Bronze

Neuzeitliche Nachprägung eines Stadtsiegels von 1366 aus Bronze

Neuzeitliche Nachprägung eines Stadtsiegels von 1366 aus Bronze

Die Bronze ist eine Legierung mit Kupfer und Zinn. Man unterscheidet zwischen Knetlegierung Kupfer und bis zu 8,5 % Zinn; Gusslegierung Kupfer und bis zu 20 % Zinn. Kupfer ist ein relativ weiches Metall, das seine Härte als Endprodukt Bronze durch die Beimengung von Zinn erhält. Die Eigenschaften der Bronze lassen sich sehr gut variieren durch Beigabe bzw. zulegieren von z.B. Zink, Nickel und Phosphor. Der sogenannte Rotguss ist eine Legierung aus Kupfer, Zinn und Zink, eine Gusslegierung. Die Bronze wird wegen ihrer hervorragenden Eigenschaften gern eingesetzt im Maschinen-  und Apparatebau, im Schiffs- und Kraftwerksbau, in der chemischen und Nahrungsmittelindustrie, Papierfabrikation, dem Druckerwesen, der Textilbranche und der Haustechnik. Weiteren Einsatz findet Bronze bei elektronischen Bauteilen und bei Steuerungsprozessen, in der Daten- und Nachrichtenübertragung, Mess- und Regeltechnik, Automobil-, Unterhaltungs- und Haushaltselektronik.

Die Zinn- Kupfer- Legierung auch Zinnbronze genannt ist bekannt in Europa etwa ab Mitte des 4. Jahrtausends v. Chr. In der Antike war das heutige italienische Brindisi damals Brundisium ein Zentrum der Bronzeherstellung und des Bronzehandels. In Europa wurde die Jungsteinzeit von der Kupferzeit abgelöst. Als das Legieren und das planmäßige Herstellen von Waffen und anderen Dingen aus Metall bekannt und gebräuchlich wurde, spricht man von Bronzezeit. In der frühchristlichen Zeit erhielt die Bronze als Material zur Herstellung von Kirchenglocken große Bedeutung. Bis die Bronze durch die Eisenverhüttung und den Eisenguss abgelöst wurde.

Armreif Designer antik Bronze

Ein Armreif im antikem Bronze Design aus unserem Sortiment

Bekannt für die Verwendung von Bronze sind auch Kunstgegenstände, der Kunstguss. Als Beispiele hierfür sind historische Bronzetüren wie die Bernwardstür im Hildesheimer Dom. Kleinbronzen, Bronze Statuen, Gedenktafeln, gegossene oder geprägte Medaillen, antike und neuzeitliche Münzen, Musikinstrumente und Schmuck aller Art.

Die Tradition der Herstellung von Schmuck aus Bronze wurde in der Antike und der Bronzezeit gepflegt. Im Mittelalter verlor die Bronze auch in der Herstellung von Waffen, nützlichen Dingen und Schmuck ihre Bedeutung. Heute erlebt die Bronze eine Renaissance in der Schmuckherstellung, weil sie für die bildliche Abbildung historischer Motive so authentisch aussieht. Die Auswahl nachgebildeter antiker und mittelalterlicher Motive reicht von Schmuckanhängern, Halsketten, Ringen und Armreifen über altägyptische Kultur bis hin zu germanischen Utensilien. Das Angebot an sehr dekorativen, kreativen und schönen Schmuckartikeln, nicht nur in nachgebildetem antiken oder mittelalterlichem Stil, auch neues Design ist hier zu finden, ist sehr groß und weitgefächert, sogar antike Bronzearmreifen im Original sind erstehbar.

This entry was posted in Schmuckmaterialien. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.