Topase und Citrine

Ein Topas

Ein Topas
Rob Lavinsky, iRocks.com – CC-BY-SA-3.0 [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Der Topas hat eine Mohshärte von 8 und dasselbe spezifische Gewicht bzw. gleiche Dichte wie der Diamant. Deshalb zählt der Topas zu den Farbedelsteinen.  In grober Unterscheidung gibt es den Imperial-  Topas, den weißen oder farblosen Topas, den blauen Topas und den Topas. Der Imperial- Topas  zählt zu den teuersten Topasen und kommt in den Farben orange, rosa oder violett vor und kommt vo allem in Brasilien vor.  Der weiße oder farblose Topas wird meist behandelt bzw. blau eingefärbt und wird dann als behandelter Blautopas gehandelt und ist der billigste Topas.

Der natürliche Blautopas ist hellblau  ähnlich wie der Aquamarin. Die intensiven Farbtöne von hellblau bis intensivblau leuchtend sind behandelte weiße bzw. farblose Topase. Die Farbveränderung des weißen Topas zum Blautopas erfolgt durch Bestrahlung von Elementarteilchen, die Farbveränderung ist bleibend.  Der natürliche Blautopas kommt aus Brasilien, Nigeria, Afrika oder Sri Lanka. Der weiße bzw. farblose Topas kommt aus Sri Lnka, Nigeria, Brasilien oder Afrika.

Edelstein Halskette

Eine Edelstein Halskette mit Blautopasen, Aquamarinen, Bergkristall und Perlen aus unserem Sortiment.

Der Topas hat die Naturfarben von hellem Champagner bis orange-  braun, sowie bräunliches Champagner mit rosa Anteilen, rosa- orange- braun, blassrosa/ blassgelb oder Bicolor. Ist ein Topas einfarbig intensiv oder intensiv rosa, dann ist er farbbehandelt.  Die Topase kommen vor in Pakistan, Nigeria und Afghanistan.  Leicht verwechselt wird der Topas mit dem Citrin. Der Citrin wird auch als Edeltopas bezeichnet und kommt in den Farben farblos, gelb, braun, orange, blau und rosa vor.

Eine weitere Farbvariante ist der Goldtopas. Seine Farbe ist honig- bzw. gold- gelb. Die echte Farbe des Gold- Topas ist nur unter natürlichem Licht zu erkennen, Neonlicht oder Energiesparlampenlicht läßt ihn in einer anderen Farbe erscheinen. Vorkommen des Gold- Topas sind Norwegen, Brasilien und Mexiko. Früher wurde der Citrin auch unter dem Handelsnamen „Gold- Topas“ gehandelt, heute muss der Citrin auch als Citrin bezeichnet werden. In Einzelfällen kommt es heute doch vor, dass Citrine unter der Bezeichnung „Gold- Topas“, „Edel- Topas“ oder „Imperial- Topas“ gehandelt werden. Die Bezeichnung des Topas entscheidet das Vorkommen und vor allem die Farbe. Topase werden auch häufig mit Cirtrin und Calcit verwechselt. Topase werden oft synthetisch hergestellt. Rauchtopase sind keine Topase, sondern gelbgebrannte Amethyste, werden aber unter diesem Handelsnamen verkauft.

Der Topas ist ein Mineral und gehört zu den Inselsilicaten und er bildet ein Kristallsystem aus.  Citrine sind Quarze in den Farben blass- grün-gelb, orange bis braun- orange.  Die Farbe des Citrins kommt durch mikroskopisch kleine Einlagerungen von Eisenoxid und Eisenhydroxid zustande. Die Eisenoxidpartikel absorbieren das Licht im violetten bis blauen Bereich des Spektralspektrums und lassen die Farben des Citrins erscheinen. Citrine kommen natürlich vor, als Citrin- Zonen in Amethysten oder als Citrin- Sektoren in Ametrin. Bei Entmischung von Eisenoxid durch Erhitzung von hohen Temperaturen der Amethyste erhält man eine Farbgebung orange- gelb bis braun und gelten als künstliche Citrine.  Auch werden Citrine künstlich gezüchtet durch hydrothermale Verfahren mit Einlagerung von Eisenoxid. Citrine sind sehr selten und werden oft synthetisch hergestellt.

Natürliche Vorkommen des Citrin liegen z.B. in Argentinien, Birma, Brasilien, Frankreich, Madagaskar, Russland, Spanien und U.S.A.  Citrin- Zonen in Amethysten kommen z.B. aus Indien oder Brasilien. Citrinsektoren in Ametrin kommen z.B. aus Bolivien.  Sehr selten sind natürlich gebrannte Amethyste.

Wichtig für den Schmucksteinkauf ist eigentlich nur, ob er gefällt und wieviel man dafür ausgeben will. Ob es ein Edelstein oder Schmuckstein ist, entscheidet die Mohshärte, liegt sie über 7 ist es ein Edelstein. Die Betrachtung des Kristallsystems wäre für den Wert des Steins interessant.

This entry was posted in Edelsteine and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.